Empfohlen Omasta legt nahe

Found-Footage-Epos: "Innere Blutungen"

Lexikon | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Während im Kino damals "Winnetou" und der "Stroßtrupp Venus" liefen, brachte der Amateurfilm seine eigenen Genres hervor: den Urlaubsbilderbogen, die Kirtagsdoku, den Kindergeburtstags-,Party-und Badewannenbadfilm. Die beiden Oberösterreicher Anatol Bogendorfer und Florian Sedmak haben 250 Stunden privates Filmmaterial durchgearbeitet und dazu Texte aus der "Salzkammergutzeitung" von 1965 bis 1975 assoziiert. "Innere Blutungen" heißt ihr Found-Footage-Epos, das nun seinerseits zur Fundgrube an Moden und Gesten und vor allem einer Sprache wird, die aus unendlich ferner Zeit zu stammen scheinen. Eine heimische Mentalitätsgeschichte -ziemlich gruselig und schon sehr sehenswert. Saisoneröffnung im Top-Kino, Do 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige