Empfohlen Fasthuber legt nahe

Es ist nie zu spät

Lexikon | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

"Endlich bin ich angekommen in dem mir zugewachsenen Leben", schreibt Ilse Helbich. Der Literaturverlag Droschl ehrt diese Woche seine Autorin, die demnächst 90 wird. Literaturkritiker Anton Thuswaldner würdigt Helbich. Lektor Rainer Götz spricht mit der spätberufenen Autorin, die erst Ende der 80er-Jahre Prosa zu schreiben begann und ihr erstes Buch 2003 veröffentlichte, über ihr Werk. Und Schauspielerin Vera Borek liest aus "Vineta", Helbichs neuem Prosaband. In dem Buch erinnert sie sich an ihre Kindheit im Wien der 20erund 30er-Jahre. Schauspielhaus, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige