Teamchefin Stronach

Politik | Porträt: Barbara Tóth | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Ist Frank Stronach regierungsfähig? Das ist die falsche Frage. Denn seine Statthalterin wird Kathrin Nachbaur sein. Wofür steht sie?

Vielleicht war es der Moment, den Kathrin Nachbaur später einmal als Anfang dieser "gewissen Emanzipationsphase“ von Frank Stronach beschreiben wird. Ausgerechnet auf der Rückbank eines Mercedes S280, Baujahr 1978. Am Steuer ORF-Redakteur Hanno Settele, am Beifahrersitz Frank Stronach. "Wahlfahrt“ heißt das TV-Format, und der gewiefte Settele hat Stronach gerade provoziert, die Einführung der Todesstrafe zu fordern. "Hast du mich gehört, Kathrin? Das kommt dann auch in unser Parteiprogramm, das werden wir noch erweitern müssen.“

Nachbaur, hinter Stronach auf Platz Nummer zwei der Bundesliste, hätte den Verbalausbruch Stronachs mit der ihr eigenen steinernen Miene übergehen können. Sie entschied sich anders. "Nein. In Österreich würde sich das nicht durchsetzen, Frank“, tadelte sie ihn. Es war dann auch Nachbaur, die in den nächsten Tagen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige