Nachgetragen  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Alle reden über Arbeit. Aber was sollen die Arbeitslosen wählen?

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Der Kampf um Arbeitsplätze ist eines der zentralen Themen bei dieser Nationalratswahl. Im August lag die Arbeitslosenrate in Österreich bei 6,9 Prozent, in Wien sogar bei 10,5 Prozent.

Insgesamt waren vergangenen Monat 263.087 Menschen arbeitslos gemeldet, weitere 60.000 Personen waren in Schulungen des Arbeitsmarktservice.

Wer vertritt die Interessen dieser mehr als einer Viertelmillion Menschen in Österreich, die einen Job suchen? Welche Konzepte haben die einzelnen Parteien gegen Arbeitslosigkeit in Österreich, aber auch in Europa? Was soll die Politik auf nationaler und auf EU-Ebene dagegen tun, dass in Krisenländern wie Griechenland oder Spanien bald 60 Prozent der jungen Menschen keinen Arbeitsplatz finden?

Diese Fragen diskutiert der Verein "Aktive Arbeitslose“ mit dem SPÖ-Politiker Franz Riepl, der ÖVP-Politikerin Gabriele Tamandl, dem grünen Sozialsprecher Karl Öllinger, dem BZÖ-Sozialsprecher Sigisbert Dolinschek sowie Vertretern von Neos, Piraten, KPÖ und Team Stronach.

Donnerstag, 19.9., 17-20 Uhr im Bildungszentrum der AK Wien (4., Theresianumg. 16-18) im Seminarraum 11 A/B


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige