Neue Bücher

Feuilleton | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Leidenschaftliche Hörbücher über klassische Musik

Ferdinand Ries war Komponist und Pianist. Sein Klavierlehrer war kein Geringerer als Ludwig van Beethoven, der wiederum von Ries’ Vater unterrichtet worden war. Die Beziehung der beiden war zeitweise eng, und der junge Pianist diente dem erfolgreichen Komponisten sogar als Sekretär. Ries notierte sich einschlägige Erlebnisse, wurde zum Biografen Beethovens. Das komische Potenzial und der Esprit dieser Aufzeichnungen werden nun auf einer CD vorzüglich herausgestellt: "Für solche Schweine spiele ich nicht!“ - ein Zitat von Beethoven gibt ihr den Titel. Der Kabarettist und Musikkenner Konrad Beikircher leiht Ries ironisch seine Stimme: Es sind tolle Episoden - etwa wenn jeder in Beethovens Umgebung in größter Lautstärke mit dem Meister spricht, damit der seine Schwerhörigkeit nicht so schwer nehmen muss. Ries schildert auch herrlich cholerische Anfälle des Komponisten. Das einzige Manko: Die CD enthält keine Musik, und die hätte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige