7  Sachen, die Sie über die WIENER WIESN eventuell nicht wussten

Stadtleben | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Das Münchner Oktoberfest in Wien?

Sozusagen: die Wiener Version der Münchner Wiesn findet heuer zum dritten Mal statt. Gefeiert wird vom 19. September bis zum 6. Oktober auf der Kaiserwiese im Prater.

Werden da auch Millionen Besucher kommen?

Natürlich hat das Wiener Oktoberfest auch Wiener Dimensionen. Das heißt, es werden insgesamt rund 160.000 Besucher erwartet.

Das heißt, die Wiener Wiesn ist die Miniaturausgabe des Originals?

So Miniatur auch wieder nicht: Immerhin bieten allein die drei Zelte rund 6000 Sitzplätze. Hinzu kommen noch die Almhütten, Gastgärten und Stehplätze. Es wurden insgesamt 150 Kilometer Stromkabel und 50 Kilometer Wasserschläuche verlegt, an die 900 Bierbankgarnituren wurden aufgebaut.

Muss man da Eintritt bezahlen?

Der Eintritt in die Zelte ist heuer zum ersten Mal bis 18 Uhr kostenlos, danach, wenn die Volksmusikstars auf die Bühne kommen, muss man Tickets reservieren.

Gibt es auch Karusselle?

Nachdem die Party direkt im Wurstelprater steigt, mangelt es ja wohl nicht an Karussellen und Spielhallen.

Was gibt’s heuer Besonderes?

Am Schlusstag ist ein Weltrekordversuch geplant: die meisten Trachtenpärchen.

War da nicht auch was mit einer lesbisch-schwulen Party?

Richtig. Dieses Jahr soll am 25. September erstmals die sogenannte "Rosa Wiesn“ gefeiert werden - Treffpunkt für homosexuelle Volksmusik- und Wiesnfans. In Lederhosen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige