Fußball Glosse

Kumma mit kane Ausreden mehr!

Stadtleben | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Verlierer sind meistens interessanter als Sieger. Wie, zum Beispiel, kommentiert der Trainer eine Niederlage? Schauen wir uns einmal an, was die Verlierer der letzten Bundesligarunde zu sagen hatten. Michael Angerschmied (Ried, 0:5) sieht es pädagogisch: "Das war eine sehr gute Niederlage, wenn wir daraus lernen.“ Roland Kirchler (Innsbruck, 0:4) gibt sich fatalistisch: "Im Prinzip ist es egal, ob wir 0:2, 0:4 oder 0:7 verlieren.“ Oliver Lederer (Admira, 1:3) versucht sich in den Konjunktiv zu retten: "Wenn wir das 2:1 gemacht hätten, wäre das Spiel anders gelaufen.“ Heimo Pfeifenberger (Wr. Neustadt, 1:3) denkt positiv: "Ich bin nicht unzufrieden, die Partie ist etwas unglücklich verlaufen.“ Bester Verlierer der Runde war eindeutig Austria-Trainer Nenad Bjelica. Der sagte nach dem 2:3 gegen Grödig: "Manchmal habe ich keine Erklärung für ein Spiel wie dieses.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige