Wien, wo es isst  Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Lower Spittelberg: besser, als man glaubt

Stadtleben | Lokalaugenschein: Florian Holzer | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Der Spittelberg unterteilt sich in vier Bereiche: den zentralen, den oberen, den peripheren und den unteren. Die ersten beiden hatten wir hier schon, im dritten tut sich grad nicht so viel, im vierten - der Steilzone zwischen Burg- und Neustiftgasse - allerdings mega. Die Burggasse etwa ist wirklich dicht bestückt, über Burgermacher, das Möbel, I Fratelli und den Mogulhof müssen wir nicht sprechen, kennt man eh.

Über den Feinkost Höller kann man aber gar nicht genug sprechen, denn dass sich da neben dem Spar Gourmet so ein ganz normaler Greißler halten kann, ist schon großartig. Hat ja auch gute Sachen, "Zauberbrot“, Wurst vom Palatin aus dem Burgenland, tollen Beinschinken mit Honigkruste, schönes Obst, was man so braucht.

Manchmal braucht man aber frische vietnamesische Rollen, und die sind im kleinen Vietnam-Imbiss Tiger echt fantastisch. Das Programm ist winzig, etwa ein Dutzend Gerichte, alles sehr frisch und sehr gut. Und geliefert wird in die Bezirke 6, 7 und 8.

Ganz viele


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige