Mehr davon: Neu auf dem Markt

Stadtleben | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Es mag vielleicht schon Zeiten gegeben haben, in denen vermeintlich mehr neue Lokale in kürzerer Zeit auf oder an Wiens Märkten aufgemacht haben. Nur war das halt alles auf dem Naschmarkt und auf dem Karmelitermarkt. Dort geht jetzt aber fast nichts mehr, die Kontingente sind entweder erschöpft (Naschmarkt) oder die Ablösen für Stände absurd teuer. Weil der Trend deshalb aber natürlich nicht so einfach aufhört, tut sich zum Glück auch auf anderen Märkten was, einige von ihnen sind dadurch vielleicht sogar aus ihrer Agonie zu holen.

Milchbart Anfang vergangenen Jahres übernahm Christian Chvosta, Grafiker, Fotograf und gelernter Koch, einen Kebabstand auf dem hoffnungslosen Meidlinger Markt. Und seither ist da ziemlich viel passiert. Es entwickelte sich eine Marktcommunity, eine Kulturinitiative ("Wir sind 12!“), Chvosta erstritt sich mühsam bessere Öffnungszeiten - und lässt jede Woche via Facebook über das Freitagsmenü abstimmen. Goldmedaille!

12., Meidlinger Markt 6-8,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige