Neu im Kino

Nightlife-Biopic aus Liebe zum Look: "Look of Love"

Lexikon | Dr. Robnik | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Früher war' s schön: Die Leute hatten längere Haare, längere Krägen, länger Sex und mehr Ausdauer bei Partys mit Schampus, Koks, Models und Nightlifekaisern. So zeigt es das Biopic über Paul Raymond, den von den Fifties bis in die Nineties triebhaft-umtriebigen Pornoheftlherausgeber und Doyen des Sexshowgeschäfts im Londoner Soho. Der Titel "The Look of Love" ist Programm: Nicht nur kommt dieser Burt-Bacharach-Song im flott montierten Wechsel der Textil- und Musikstile mehrmals vor, auch Michael Winterbottoms Regie blickt liebevoll auf den Helden, gespielt von Steve Coogan (der bereits den New Wave/Rave-Impressario in "24 Hour Party People" verkörperte). Fragt sich, wo das Problem und die Perspektive sind, durch die all die sanft satirische Feier von Milieukolorit und Strizzicharme (samt bissl Entzweiung und Rahmenstorywehmut) einen über Retrodesign hinausgehenden Sinn bekäme.

Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige