Tipps

Wo die Liebe hinfällt, und wer dabei umfällt

Lexikon | aus FALTER 38/13 vom 18.09.2013

Der zuletzt vor allem als Film- und Fernsehmann tätige David Schalko (Jg. 1973) hat eigentlich als Autor begonnen. Weil man von der Literatur aber schlecht leben kann, rutschte er ins Fernsehfach rein, wo er sich seither sehr erfolgreich umtut. Dazwischen schreibt er immer wieder mal Bücher, die nicht in die Kategorie "Der XY vom Fernsehen schreibt jetzt halt auch noch einen Roman" passen. Anders gesagt: Schalko ist es mit der Literatur sehr ernst. Da passt ins Bild, dass er für seinen neuen Roman "Knoi" zum renommierten Literaturverlag Jung und Jung gewechselt ist. Mit "Knoi" legt er ein so poetisches wie bizarres, bild-wie handlungsstarkes Buch über das Suchen und Finden der Liebe vor. Nach einer Vorpräsentation bei den "O-Tönen" findet diese Woche im Rabenhof die offizielle Wienpräsentation und Lesung statt. SF

Rabenhof, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige