Beisl

Graz liegt in Italien

Der steirische Gourmet

Steiermark | Restauranttest: Günter Eichberger | aus FALTER 39/13 vom 25.09.2013

Braucht Graz noch ein weiteres italienisches Lokal? Auf dem Mehlplatz gibt es seit Eröffnung der "L'Osteria" auf wenigen Metern gleich drei Italiener. Kritikerkollegen prophezeien dieser Filiale einer deutschen "Pizza e Pasta"-Kette dennoch durchschlagenden Erfolg. Und das dürfte vor allem an den günstigen Preisen liegen. Eine wagenradgroße Pizza Capricciosa, von der auch zwei hungrige Menschen satt werden können, um € 10,20! Und es gibt daran tatsächlich nichts zu mäkeln. Der Teig ist kross, der Käse zweifelsfrei kein garstiger Analogkäse. Das Vitello Tonnato (€ 8,50) hat wunderbar zartes Kalbfleisch, die Sauce ist sämig. Man möchte gleich eine zweite Portion davon bestellen.

Stattdessen leider ein Risotto. Es gibt hier zwei Möglichkeiten für ein Misslingen: zu patzig oder zu flüssig. Für dieses Risotto Funghi (€ 8,80) gilt Zweiteres: Der Reis dunstet in einer Weinsuppe. Steinpilze gibt es kaum, die Champignons haben einen leichten Beigeschmack. Sehr gelungen hingegen die Tagliolini mit Garnelen (€ 9,80). Eine gute Idee, Rucola in das milde Tomatensugo zu geben. Im Veneto gibt es auch bessere Weine, allerdings nicht um diesen Preis (das Glas Lugana, Chardonnay und Pinot jeweils € 2,25).

Resümee

Das flotte Personal wünscht "Buona sera". Geboten werden die Klassiker. Auf der Toilette gibt es Italienischunterricht vom Band. Graz liegt also in Italien.

L'Osteria, Mehlplatz 1, 8010 Graz, Tel. 0316/83 93 43 10, Mo-Sa 11-24, So 12-24 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige