Musik Tipps Pop

Nohome oder: Brötzmann der Jüngere ist zurück

Lexikon | GS | aus FALTER 39/13 vom 25.09.2013

Sein Vater, der Saxofonist Peter Brötzmann, spielt regelmäßig live in Wien. Um Caspar Brötzmann, den Gitarristensohn der deutschen Free-Jazz-Ikone, war es aber lange Zeit still geworden; die erfolgreiche Zeit als Kopf der Gruppe Caspar Brötzmann Massaker liegt überhaupt schon ein Vierteljahrhundert zurück. Jetzt stellt Brötzmann der Jüngere mit Nohome ein neues Trio sowie ein gleichnamiges, beim Wiener Label Trost erschienenes Album vor. Wieder in klassischer Gitarre/E-Bass/Schlagzeug-Besetzung eingespielt, zeigt sich hier keine Spur von Altersmilde: Brötzmann jagt in ausladenden Stücken rein instrumental nach der Intensität, wobei Noiserock, Avantgarde-Metal und freier Jazz zusammenwirken. Ohropax nicht vergessen!

Chelsea, So 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige