Wurzelbehandlung, Teil 1

Der Titel klingt nicht gerade appetitlich, gibt aber Auskunft über das Wesen des Kochens

Stadtleben | Gerichtsbericht: Werner Meisinger | aus FALTER 39/13 vom 25.09.2013

Jubiläum! Fünf Jahre Ich auf dieser Seite. Ich muss um Verzeihung bitten. Nicht wegen des Ichs auf dieser Seite, das haben andere zu verantworten, sondern dass ich die Sache völlig falsch angegangen bin, sozusagen den Hasen vom Schwanz aufgezäumt und gleich im ersten Text eine Hasenzubereitung beschrieben habe. Und dann immer weiter so mit Kochanleitungen, ohne zuvor zu sagen, was denn das Kochen an sich ist, in seiner Wesenheit, ureigentlich.

Sorry. Hier aber wird der Sache auf den Grund gegangen, die Wurzel behandelt, die Zwiebel gehäutet, der Aal - nein, das wäre schon wieder zu spezifisch -, jedenfalls die endgültige Definition des Kochens gegeben: So einfach ist das gar nicht.

Kochen ist kompliziert

Die italienische Journalistin und Schriftstellerin Oriana Fallaci (1929-2006) lässt sich in ihrem Vietnam-Bericht gleich am Anfang von einer Nichte die Frage stellen, was denn der Tod sei, und hat dann eine rechte Mühe, den in seinen Erscheinungsformen doch recht uniformen Tod in


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige