Dolm der Woche

Karlheinz Kopf

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 39/13 vom 25.09.2013

Es müssen erst Wahlen kommen, damit die ÖVP medienpolitisch zu höchster Kreativität aufläuft. Insbesondere Klubomann Karlheinz Kopf macht derzeit mit Vorstößen von sich reden, die, gelinde gesagt, etwas unkonventionell sind.

So fordert Kopf strikte Regeln für ORF-Redakteure auf Twitter. Dass diese dort jedoch nicht die Meinung ihres Arbeitsgebers kundtun, sondern ihre eigene, ist ihm entgangen. Vergangene Woche schließlich folgte Kopfs nächste Aktion. Radio FM4 rufe zum "Ungehorsam gegen Gesetze" auf, empörte er sich. Und zwar mit der Aufforderung des Senders, nichtwahlberechtigten Ausländern doch "Wahlkarten zu spendieren". Dass dies jedoch ein Element einer Satiresendung war, der "Aktuellen Stunde", das hat Kopf neuerlich übersehen.

Gut, dass die Wahl bald vorüber ist. Dann schweigt Kopf wieder.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige