Musik Tipps Pop

"Du bist viel zu schön, um auszusterben!"

Lexikon | aus FALTER 40/13 vom 02.10.2013

Sein Label Buback verkauft Dagobert als "Schnulzensänger aus den Schweizer Bergen". Man riecht förmlich die Ironie dahinter, doch der Sänger gibt seine Lieder mit einer derartigen Inbrunst zum Besten, dass man ihn für voll nehmen muss. Dagobert ist ein spätgeborener Adept des wahrhaftigen Schlagerkitschs zwischen Chanson und Schmalztopf, der zuletzt in den 1970ern wirklich gut klang. Mit leichten Trash-und 80er-Pop-Anklängen angereichert, versucht der mittlerweile in Berlin lebende Schweizer ein Update davon. Lieder wie "Morgens um halb vier", "Raumpilot" oder "Hochzeit" (mit den denkwürdigen Zeilen "Du bist viel zu schön, um auszusterben!" und "Ich will ein Kind von dir") treffen mitten ins Herz. Recherchen auf Youtube zeigen, dass der Mann gerade live eine Macht ist - wenn man sich auf ihn und seine Botschaft einlässt. S F

Brut im Künstlerhaus, Mo 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige