Aus Geld mach mehr Geld!

Politik | Reportage: Joseph Gepp | aus FALTER 40/13 vom 02.10.2013

Mit System und Software wirbt Superfund um Kunden. Ein Infoabend beim Hedgefonds für kleine Leute

Es war einmal eine Zeit, in der der Wert von fast allem ständig wuchs. Wer sein Geld an die Börse brachte, konnte bald das Doppelte oder Dreifache zurückbekommen. Entsprechend florierten Firmen, die Finanzprodukte anboten.

Diese Zeit endete im Jahr 2008, mit dem Beginn der großen Wirtschaftskrise.

Montag vergangener Woche, der erste Herbsttag 2013, Superfund lädt zum Info-Abend für interessierte Anleger. Superfund ist eine Art Hedgefonds für den kleinen Mann. Ab 50 Euro im Monat ist man dabei. Wer sein Geld vor 2008 Superfund anvertraute, konnte hohe Gewinne einfahren. Seitdem allerdings geht es oft steil bergab. Deswegen gilt es heute, Kunden unter schwierigen Bedingungen zu gewinnen.

Es ist ein Konferenzraum in der Mitte von Wien, am Schwedenplatz, in dem sich die Interessierten versammeln. Gekommen sind Anzugträger, die wirken, als hätten sie schon Erfahrung an der Börse. Und Leute


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige