Zeit am Schirm

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 40/13 vom 02.10.2013

TV-Kolumne

Die Mutti Dänemarks ist wieder da. Arte beginnt diese Woche mit der Ausstrahlung der dritten Staffel von "Borgen - Gefährliche Seilschaften“ (Do, 21 Uhr), die von Aufstieg und Fall der Politikerin Birgitte Nyborg (gespielt von Sidse Babett Knudsen) handelt. Obwohl die Serie den politischen Alltag darstellt, entfaltet sie eine mitreißende Dramatik. Der Zuseher erfährt Details über die persönlichen Belastungen einer Spitzenpolitikerin und die Intrigen der Parteifreunde und Manipulationen der Medien. Es besteht kein Zweifel, dass die tatkräftige und zugleich verletzliche Heldin vom TV-Volk gewählt würde.

In der Fiktion war die Premierministerin weniger erfolgreich, zog sich nach einer Wahlniederlage ins Privatleben zurück. Nach zweieinhalb Jahren beschließt sie die Rückkehr in die Politik mit einer neuen, liberalen Partei. Ihre Kinder werden sie dafür hassen, die internationale TV-Familie hingegen bedankt sich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige