Neue Bücher

Feuilleton | aus FALTER 40/13 vom 02.10.2013

Heiteres aus Wien und Berlin

Schon wieder ein neuer Stermann. Ein halbes Jahr nach seinem zweiten Roman legt der Wahlwiener einen neuen Band mit vermischter Kurzprosa vor. Editorischer Hinweis: ",Zweier‘ ist nach, Eier‘ und vor, Dreier‘ der Mittelteil einer Trilogie.“ Im Grunde handelt es sich bei "Zweier“ um eine neue Sammlung von Stermanns Wiener-Kolumnen; ob sich auch andere Texte darin befinden, lässt sich nicht sagen, weil sich in dem Band keinerlei Quellenangaben finden. Die verlegerische Nonchalance, um nicht Wurschtigkeit zu sagen, korreliert mit den Texten, bei deren Abfassung Stermann sichtlich nicht allzu viel Schweiß vergossen hat. Zum Glück aber gehört ja gerade die aus dem Ärmel geschüttelte Nonsenspointe zu den großen Stärken dieses Komikers. Beispiel: "Liegt man in Salzburg im Sommer betrunken nachts vor einem Lodengeschäft, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Ben Becker versucht, sich mit einem selbst zuzudecken.“ wk

Buchpräsentation: 6.10., 20 Uhr,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige