Kunst Kritik

Nackte Tatsachen: Im Bett mit dem Sammler

Lexikon | aus FALTER 40/13 vom 02.10.2013

Die US-Künstlerin Andrea Fraser wurde in den 1990er-Jahren bekannt für institutionskritische Performances, bei denen sie etwa als Museumsführerin auftrat. 2003 entstand ihre gewagte Antwort auf den Kunstmarktboom: Ihr 60-minütiges Video "Untitled" zeigt sie beim Sex mit einem Kunstsammler, der von Frasers Galeristen arrangiert worden ist. Diese Replik auf den Spruch, dass sich Künstler "prostituieren" würden, ist nun in der sehenswerten Sammlungsausstellung "Against Method" in der Generali Foundation zu sehen. Kuratorin Gertrud Sandqvist zeigt dort Konzeptkunst, die aus dem Rahmen eines rein intellektuellen Zugangs fällt. Etwa Dan Grahams Videoinstallation "Body Press", bei der ein Mann und eine Frau ihre nackten Körper gegenseitig abfilmen. N S

Generali Foundation, bis 22.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige