Vor 20 Jahren im Falter  

Falter & Meinung | aus FALTER 41/13 vom 09.10.2013

Wie wir wurden, was wir waren

Porno und so

Das Konzept stand schon seit Jahren felsenfest. Es lautet: Qualitätsblatt mit schräg boulevardistischer Anmutung auf dem Cover. Selten nahmen wir das so ernst wie in dieser Ausgabe: "Killing Kids“ lautete die Schlagzeile, zu sehen war ein Kind, das ein Gewehr in seiner Schultasche transportierte. Anlass war nicht etwa ein Schulmassaker nach amerikanischem Muster, sondern die zunehmende Gewalt unter Minderjährigen.

Was war da wirklich los in Wien? Der Kriminalbeamte Günter Bruckner meinte, es gehe in Wien noch immer gemütlich zu. Ein 16-Jähriger hingegen berichtete, er gehe nicht mehr ohne sein Luftdruckgewehr auf ein Konzert. Und ein anderer stach einem Gleichaltrigen ins Herz, weil der ihn blöd angeschaut hatte. Am Ende konnte Entwarnung gegeben werden: Wiens Lehrer brauchten keine Selbstverteidigungskurse - noch.

Wir bleiben beim Cover: Des Weiteren versprach es uns "Antike Pornos“. Die bezogen sich aber bloß auf ein Buch "Eros unterm Doppeladler“, das Michael Omasta als Kulturaufmachergeschichte besprach und mit ordentlichen Paraden erigierter Penisse garnierte - immerhin.

Ein echter Porno hingegen blieb unangekündigt. Der Minister Josef "Jolly“ Hesoun - Gott hab ihn selig - hatte einer Abgeordneten durchs Rückendekolletee an die Brust gefasst. Das inspirierte Feuilletonredakteur Markus Wailand, sein karikaturistisches Talent auszupacken, um den Vorgang zu illustrieren.

Gezeigt wurden der "Einschleifer per Innenhand, über rechts“, der "rechtshändige Einstecher mit Handgelenksdrehung“, der "eingesprungene Übergreifer von hinten“, der "Rückwärtsanpirscher mit doppelter Armpirouette“, der "Einstecher mit Außenhandfrottage“ und der "Einschleifer, Linksvariante (Obacht, Ellenbogenbelastung!)“.

In einer Zitatenspalte wurden allerhand komische Pressevarianten dieses Vorfalls geboten. Minister Hesoun beharrte darauf, er habe seiner Parteikollegin gerade einmal über ihren Rücken gestreift. Ein Rücktritt war nicht am Platz. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige