Kurz und klein  

Meldungen

Politik | aus FALTER 41/13 vom 09.10.2013

Abgang Der kolumbianische Botschafter in Wien, Freddy Padilla, wird Wien verlassen. Wie der Falter vergangene Woche unter Berufung auf den deutschen Menschenrechtsexperten Wolfgang Kaleck berichtete, soll der ehemalige Viersternegeneral in Kriegsverbrechen in seiner Heimat verwickelt gewesen sein. Kolumbien hat den Botschafter nun abgezogen. Ihm soll ein anderer General folgen.

Vorzugsstimmen bekam Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP). Er liegt damit auf Platz eins vor Strache und Spindelegger. Für eine Vorreihung auf der Wahlliste reicht der Erfolg nicht: Dafür bräuchte Kurz sieben Prozent aller ÖVP-Stimmen.

Aufbau 13.400 Wohnungen für 33.000 Menschen will die Gemeinde Wien in den kommenden Jahren errichten lassen. Das gaben die grüne Planungsstadträtin Maria Vassilakou und SPÖ-Planungssprecher Gerhard Kubik bekannt. Schwerpunkte der Bautätigkeit werden Favoriten, Liesing und die Donaustadt.

Auflösung Zerfallstendenzen zeigt nach der Wahl nicht nur das BZÖ - sondern auch das Team Stronach, auch wenn Neo-Klubchefin Kathrin Nachbaur das als "Reinigungsprozess“ bezeichnet. Nach der Enttäuschung bei der Wahl wurden die Landeschefs von Kärnten, Salzburg und Niederösterreich, der Vorarlberger Landesgeschäftsführer sowie Klubchef Robert Lugar abgesetzt. Dazu verlangt Frank Stronach zehn Millionen Euro "Darlehen“ von seiner Partei zurück.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige