Dolm der Woche  

Die Kaufleute der Mahü

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 41/13 vom 09.10.2013

Das Jammern ist der Gruß des Kaufmanns, heißt es. Da kann manch kurzfristige Unannehmlichkeit durchaus größer scheinen als der längerfristige Nutzen, der auf sie folgt. Doch das, was auf der Mariahilfer Straße geschieht, geht weit über das übliche Jammern hinaus.

Vehement liefen die dortigen Kaufleute und ihre Vertretung, die Wirtschaftskammer, gegen die Fußgängerzone Sturm. Sie sei überflüssig, geschäftsgefährdend, dilettantisch, hieß es. Die Wiener Oppositionsparteien ÖVP und FPÖ freuten sich über die Schützenhilfe aus der Geschäftswelt.

Jetzt klingt der Protest plötzlich anders. Unter bestimmten Voraussetzungen wollen die Kaufleute durchaus "die Mahü Neu“, zitiert die Zeitung Heute den Obmann der Kaufleute.

Ist das späte Einsicht? Oder vielleicht doch ein Schwenk, der mit den Nationalratswahlen zu tun hat?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige