Beisl  

Ein Fisch namens Obigaso

Der steirische Gourmet

Steiermark | Cafétest: Günter Eichberger | aus FALTER 41/13 vom 09.10.2013

Nein, der ehemalige ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist nicht nach Österreich geflohen, um Geschäftsführer des Café Global zu werden. Sein Namensvetter ist weder verwandt noch mit ihm politisch einer Meinung. Das Café Global im Quartier Leech möchte internationale Küche bieten und wendet sich vor allem an Studierende, was die günstigen Preise erklärt. Am Mittagsbuffet gibt es ein Menü um schwer zu unterbietende 5,70 Euro. Eine tadellose Zucchinisuppe, ausdrücklich keine Cremesuppe. Koschari, ein ägyptischer Nudel-Reis-Linsen-Auflauf, enttäuschend dezent gewürzt. Bei unserem nächsten Besuch, verspricht Herr Moursi, würde er all die wunderbaren Gewürze aufbieten, die er aus seiner Heimat mitgebracht habe. Und dann das Hauptgericht: ein Fisch in Tomatensauce, dessen Name ungeklärt bleibt. Wir hätten ihn für einen Barsch gehalten, aber angeblich ist es ein "Obigaso“ (oder so ähnlich). Google kennt diesen Namen freilich nicht. Leider ist der anonyme Fisch so zerkocht, dass er keinen Charakter entwickeln kann. Da hilft auch die Beigabe von Chili nicht. Als Dessert gibt es eine Scheibe Ananas. Wirklich überzeugen kann der aromatische ägyptische Tee (€ 1,50). Im Sommer kann man im Garten eine Wasserpfeife rauchen.

Resümee

Das Lokal wirbt mit seiner multikulturellen Atmosphäre. Vielleicht ist damit die arabische Musik vom Band gemeint. Der herbe Kantinencharme wird damit nicht aufgelockert.

Café Global Leechgasse 22, 8010 Graz, Tel. 0660/416 88 68, Mo-Fr 8-22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige