Mogulpackung Der Medienmarkt

Guardian: Die Weltpresse übt Schulterschluss

Medien | aus FALTER 42/13 vom 16.10.2013

Der neue Chef des britischen Inlandsgeheimdienstes MI5, Andrew Parker, beschuldigte vergangene Woche die britische Zeitung Guardian, das Blatt würde die nationale Sicherheit gefährden. Der Guardian berichtete zuvor wiederholt über die massenhafte Überwachung der digitalen Kommunikation durch den US-Geheimdienst NSA und den britischen Geheimdienst GCHQ.

Auf den Angriff folgten Solidaritätsadressen für den Guardian von den wichtigsten Medien der Welt, darunter New York Times, Spiegel, Le Monde, El Pais, The Hindu, Süddeutsche, La Stampa und Washington Post.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige