Urbanes Betragen

Stadtleben | aus FALTER 42/13 vom 16.10.2013

Benimmfibel für Großstadtmenschen (136)

Herr T. möchte wissen, ob er zu seiner Hochzeit die Exfreundinnen (ohne neuen Anhang) einladen darf?

Natürlich darf man das - unter Berücksichtigung folgender Punkte: Erstens darf die künftige Frau T. - so diese das möchte - ebenfalls ihre Expartner einladen. Ebenfalls ohne deren Anhang, versteht sich. Zweitens, und das ist der viel wesentlichere Punkt, sollte zu diesen Exen möglichst ein freundschaftliches Verhältnis bestehen, denn andernfalls könnte man eine perfide Racheaktion hinter der Einladung vermuten und man müsste sich weiters fragen, ob Sie, werter Herr T., überhaupt schon so weit sind, sich auf eine Ehe einzulassen, oder ob Sie emotional nicht doch noch zu sehr in Ihre Vergangenheit verstrickt sind. Gehen Sie in sich und befragen Sie Ihr Gewissen! Ist die Antwort negativ, so steht einer munteren Hochzeitsgesellschaft aus Verflossenen nichts mehr im Wege.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige