Film Neu im Kino

Fadesse in 3D im Arthouse: "Feu -Crazy Horse Paris"

LEXIKON | MO | aus FALTER 42/13 vom 16.10.2013

Mag sein, dass Christian Louboutin, französischer Modeschöpfer, etwas von Schuhen versteht. Sein kreativster Beitrag zur Show "Feu" des Vergnügungsetablissements Crazy Horse in Paris allerdings ist die Beschreibung seines Jobs dort: "Gast-Creator". Als solcher hat Louboutin, der schon als 17-Jähriger davon geträumt haben will, in die Welt der Tänzerinnen einzudringen, die langbeinigen Artistinnen vor Ort mit reichlich Schuhen ausgestattet. Die unpackbare Disco-E-Musik, für die unter anderem Filmer David Lynch verantwortlich zeichnet, unterschreitet punkto Einfallslosigkeit selbst das minimalistische Setdesign (inklusive Räkelcouch in Form eines Schmollmunds) der zwölf Akte, die "Spoutnik" oder "Voodoo" oder "West Side Crazy" heißen. Und wer glaubt, da sei vielleicht doch irgendwas dran: Nein, leider, "Feu" läuft sogar im Arthouse.

Bereits in den Kinos (3D)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige