Kolumne  Außenpolitik

Allemal besser als Russland: Die Ukraine taumelt in Richtung EU

Falter & Meinung | Raimund Löw | aus FALTER 43/13 vom 23.10.2013

Wird sich Europa um ein Land erweitern, das größer ist als Frankreich und 45 Millionen Einwohner zählt? Am 28. November wollen die Staats- und Regierungschefs der EU einen Assoziierungsvertrag mit der Ukraine beschließen. Das größte Nachbarland im Osten wird damit noch lange nicht EU-Mitglied. Aber die Schaukelpolitik der Führung in Kiew zwischen Brüssel und Moskau hat ein Ende. Die ukrainische Führung trotzt den Drohungen Wladimir Putins und öffnet sich. Die letzte Hürde ist die Freilassung der früheren Premierministerin Julia Timoschenko.

Gelingt der Schritt nach Europa, werden im Osten die geopolitischen Karten neu gemischt. Putins Versuch, einen autoritären Machtblock entlang der Grenzen der einstigen Sowjetunion zu errichten, wäre gescheitert. Die Ukraine ist die Wiege der russischen Kultur. Kann Putin nicht einmal Kiew in seinem Einflussbereich halten, wird seine - als Gegenmodell zur EU gedachte - Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) wenig wert sein. Sogar der weißrussische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige