Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 43/13 vom 23.10.2013

Kurt Schaffer (1928-2013)

Die Wienerlied-Institution Kurt Schaffer ist einer Aussendung des Wiener Volksliedwerks zufolge kürzlich im Alter von 85 Jahren verstorben. 1928 geboren, wuchs Schaffer im dritten Bezirk mit zwölf Geschwistern in einer sehr musikalischen Familie auf und erlernte das lokale Liedgut von Großeltern, der Mutter und Tanten. Sein Musikstudium finanzierte sich Schaffer als Gitarrist und Sänger in Jazz-, Tanz- und Unterhaltungsbands; 1958 war er mit dem Orchester Eduard Macku ein halbes Jahr lang bei der Weltausstellung in Brüssel engagiert. Ab den 1960er-Jahren konzentrierte sich der Sänger und Kontragitarrist dann in unterschiedlichen Konstellationen vor allem auf die Pflege des Wienerlieds; er veröffentlichte als Teil der Gruppe 3 Grinzinger erfolgreich Schallplatten und trat unter anderem bei Heinz Conrads im Fernsehen auf. Noch im hohen Alter war Kurt Schaffer regelmäßig live in Heurigenlokalen zu hören, für gewöhnlich im Duo mit dem Akkordeonisten Walter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige