Stil 

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 43/13 vom 23.10.2013

Entflammt

In Gmunden ist man auf der Suche "nach dem nächsten Design-Schritt“. Darum vergibt das ortsansässige Keramikunternehmen erstmals einen Design-Award. Hat das beliebte Geschirrmuster "Grüngeflammt“ bald ausgedient? Eher nicht. Der mit 6000 Euro dotierte Preis soll Designer und Künstler ansprechen, die es verstehen, das "Lebensgefühl Gmundner Keramik“ in einem zeitgemäßen Design sichtbar und spürbar zu machen.

Die neue Arbeit

Der "Coworking-Space“ in der Kirchengasse 44 sieht sich an der Schnittstelle zwischen Kunst und Kultur, Kulturvermittlung und Nutzung des öffentlichen Raums in Wien. Demnächst eröffnet der zweite "Co Space“ in der Kandlgasse 6. Die flexiblen Arbeitsplatzangebote richten sich an Selbstständige aus den Bereichen Mode, Fotografie, Theater, Werbung und Musik. Ein Café gibt es auch, und Fritz-Kola. Am ersten Standort.

Unter die Haut

Im Mak-Fashion-Lab beschäftigt man sich ab kommender Woche mit dem Beziehungsfeld Mode und neue Technologien. Das Londoner Designstudio Bare Conductive und der Künstler Fabio Antinori werden unter dem Titel "Scientific Skin“ eine Installation im Design-Space bespielen; seitens Fashion ist der Modekünstler Carol Christian Poell involviert.

Offene Hose

Diesen Donnerstag veranstaltet die Angewandte ein "Open House“. Beim Tag der offenen Türen können sich Interessierte über alle Studienrichtungen informieren. Inklusive Shuttlebus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige