Mehr davon: 

Selber gebacken

Stadtleben | aus FALTER 43/13 vom 23.10.2013

Backen kommt ja wieder voll. Will man über die Chronologie des neuen Backens berichten, muss man wohl mit der Magnolia Bakery in NY beginnen, die nicht zuletzt wegen "SATC“ einen ziemlichen Hype erlebte. Was vor ein paar Jahren Cupcake, Brownie und andere backpulvergetriebene Kaloriengiganten auch bei uns zum Thema machte. Dann kam die Guerilla-Abteilung, dann erlebte die Patisserie-Vogue mit dem Kuchenloch-Pop-up wohl ihren Höhepunkt. Und jetzt backen sie an allen Ecken und Enden. Zum Beispiel hier.

Café Potyka Vor zwei Wochen berichtet: ein cooles Café in einer ehemaligen Konditorei, in der Apfelstrudel, Gugelhupf und Linzertorte von Frau Potykas Mutter gebacken werden.

2., Schmelzg. 3, Tel. 01/212 01 50, Di-Fr 9-24,

Sa 10-24, So 10-17 Uhr, www.cafepotyka.at

Brasserie & Bakery im Guesthouse Neues, lässiges Hotel-Restaurant, das sich zwei Hightech-Steinöfen ins Lokal stellte, die kontinuierlich mit feinen Sachen, die mit Helmut Gragger gemeinsam konzipiert wurden, beschickt werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige