Musik Tipps Pop

Allerlei neue Tonträger aus lokaler Fertigung

Lexikon | aus FALTER 43/13 vom 23.10.2013

An Produktivität herrscht im österreichischen Pop weiterhin kein Mangel, gleich acht Tonträgerpräsentationskonzerte stehen diese Woche an. Besonders üppig geht es am Freitag zu. Die Wiener 1980er-Jahre-Ikone Ronnie Rocket (vormals: Urini) stellt in der Roten Bar ab 22 Uhr die CD "Varieté" vor, die man sich in etwa als Soundtrack zu einem Spacerock-Musical vorstellen darf. Wie Rocket haben auch die Herren des steirischen Sado Maso Guitar Club ein ausgeprägtes Faible für die Popkultur der 1960er-Jahre. Einst im Umfeld der Garagenband The Staggers entstanden, setzt man aber weniger auf finstere Blicke als vielmehr auf ein freundliches Lächeln; das zweite Album "Sado Maso Guitar Club" bietet sonnigen Psychedelikpop (Flex, 23.30). Im Rhiz hebt derweil das Krachpoptrio Robotra sein Debüt "Tinker" aus der Taufe (22.00).

Tags darauf präsentiert der Wiener Rapper Parkwächter Harlekin sein erneut eigensinniges, der Zugänglichkeit aber nicht mehr ganz abgeneigtes zweites Album "Die Unentschlossenheit der Türen": Hip-Hop im Zeichen von Sprachspiel, Kreativität, Poesie und Experimentierfreude (Shelter, 20.00). Die Geisterpop-Electronica-Nerds Black Manna preisen am Dienstag ihr Debüt "Radio Manna" an (Rhiz 22.00), während die Songwriterin Mira Lu Kovacs alias Schmieds Puls im Fluc ihre CD "Play Dead" vorstellt (22.00).

Einen ungewöhnlichen Ort hat sich Mimu Merz für das Konzert zu ihrem wunderbaren Mimu-Debüt "Elegies in Thoughtful Neon" (siehe Artikel im Feuilleton) ausgesucht: Ihre Mischung aus großem Gefühl und formaler Strenge ist im Liebhartstaler Bockkeller zu hören (Mi 20.00). Tags darauf kann man, auch toll, aber ganz anders, mit Ana Threat, der Wiener Königin des stilbewussten Lo-Fi-Trash-Rock, auf die neue Doppelsingle "Dropout Dumpling" anstoßen (Wiener Freiheit, 23.00). GS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige