Theater Kritiken

Wenn Puppen gegen Windmühlen kämpfen

Lexikon | Sara Schausberger | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Zwischen Leintüchern, auf die Landschaften und Windmühlen gezeichnet sind, kämpfen der dünne Don Quijote und sein dicklicher Gefährte Sancho Pansa gegen Windmühlen, die als Riesen erscheinen, und Schafherden, die wie Armeen aussehen. Dem "Ritter von der traurigen Gestalt" hat das Lesen von Ritterromanen den Verstand geraubt. Zu Gitarren-, Kastagnetten- und mittelalterlichen Klängen zeigen Nikolaus Habjan und Manuela Linshalm Miguel de Cervantes' Klassiker "Don Quijote". Im Figurenspiel liegt schnell mal viel Witz, zumal der junge Habjan ein alter Profi ist, trotzdem wird in Simon Meusburgers Inszenierung ein bisschen zu viel geredet und ein bisschen zu wenig aus dem Puppenspiel gemacht.

Schubert-Theater, Di, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige