Empfohlen Scheyerer legt nahe

Wilde Pinselstriche, heftige Farbkontraste

Lexikon | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Das Licht Südfrankreichs strahlt derzeit in der Albertina: Mit der Schau "Matisse und der Fauvismus" widmet sich das Museum erstmals in Österreich einer kurzlebigen Kunstrichtung, die 1905 mit Paukenschlag bekannt wurde, aber nur drei Jahre währte. Als "Raubtierkäfig" wurde jener Raum beim großen Pariser Salon d'Automne 1905 bezeichnet, in dem Henri Matisse, André Derain, Maurice de Vlaminck und andere ausstellten. Kein gemeinsames Manifest oder Programm verband die Künstler, aber sie alle suchten nach Wegen aus dem erstarrten Akademismus.

Albertina, bis 12.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige