Performance Kritik

Zwei Tänzer lassen die Puppen tanzen

Lexikon | Hermann Götz | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Mal kalt, mal warm - das könnte bei Marta Navaridas und Alex Deutinger zum Prinzip werden. Gerade haben sie mit dem Loose Collective den steirischen Theaterland-Preis nach Hause getragen, schon setzen sie wieder ein Experiment aufs Programm. Wobei: Experimentiert wird bei Navaridas und Deutinger immer. Doch die Versuchsanordnung "On the Other Hand" hat es in sich: Die Tänzer tanzen nicht, das tun zwei lebensgroße Puppen, die mit langen Stangen bewegt werden. Das erhöht die Distanz, reduziert die Sinnlichkeit. Darauf reimen sich auch die Sounds und Stimmen, die Stephan Sperlich seinem Rechner entlockt. Es ist ein Spiel mit Missverständnissen, eine schleichende Irritation. Nächstes Mal machen die beiden bestimmt wieder Spaß.

Tanzquartier, Studios, Mi, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige