Literatur Tipps

Von Blues bis Techno: fünf Jahrzehnte "Wienpop"

SF | Lexikon | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Fünf Jahrzehnte Musikgeschichte, erzählt von 130 Protagonisten": Mit "Wienpop" ist im Juni eine umfangreiche, großformatige, mit Musikerporträts und Plattencovers liebevoll illustrierte Oral History der Popmusik aus Wien im Falter Verlag erschienen. Musiker, Label- und Lokalbetreiber und andere Szenemenschen erzählen darin ihre Sicht der Dinge - von den 50ern, als der Rock'n'Roll (zögerlich) in Österreich ankam, bis zum Jahr 2000. Erarbeitet hat das Buch die Musikschreiber-Boygroup Walter Gröbchen, Thomas Mießgang, Florian Obkircher und Gerhard Stöger. In der Wienbibliothek lesen sie mit Tina 303 und Edek Bartz daraus. Der unverwüstliche Al Cook musiziert. Anschließend legen Gröbchen und Stöger Wienpop-Musik auf.

Wienbibliothek im Rathaus, Di 19.00

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 03/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige