Theater Kritiken

Drei Schlaglichter auf ein Jahrhundert

Lexikon | WK | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Die deutsche Dramatikerin Anne Habermehl, 32, ist in dieser Spielzeit Hausautorin am Schauspielhaus. Ihr Familiendrama "Luft aus Stein" aus der Vorsaison erstreckt sich über ein halbes Jahrhundert. Das nun uraufgeführte, dreiteilige Monodram "Wie Mücken im Licht" schlägt einen noch größeren Bogen. In einer knappen Stunde spielt Gideon Maoz drei Rebellen aus drei Jahrzehnten: zuerst einen Wiener Kommunisten, der 1918 verhört wird; in der zweiten einen Slowaken, der 1989 bittere Briefe an seine in den Westen geflohene Ex-Freundin schreibt; in der dritten einen jungen Mann von heute, der im Frust ein Mädchen verletzt hat. Habermehls Schlaglichter auf ein Jahrhundert sind recht skizzenhaft ausgefallen; bemerkenswert ist der kleine Abend im Nachbarhaus vor allem als Talentprobe für einen begabten jungen Schauspieler.

Schauspielhaus, Nachbarhaus, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige