Theater Tipp

Man soll sich im Leben keine Illusionen machen

Lexikon | W K | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Vier Schauspieler erzählen die Geschichte von zwei befreundeten Ehepaaren: Danny und Sandra, Albert und Margret. Sie alle sind weit über 80 und müssen am Ende ihres langen Lebens feststellen, dass ihr Liebesglück womöglich eine Illusion war. Iwan Wyrypajews Stück "Illusionen" ist kühl wie eine Versuchsanordnung, aber auch spielerisch leicht wie die Show eines Illusionisten. Felicitas Brucker inszeniert den virtuosen Text wie eine große Zirkusnummer; die vier agilen Akteure sind Erzähler, aber auch Schausteller. Die Übung ist gelungen. Im Anschluss steht ein zweites Stück des russischen Dramatikers auf dem Spielplan: "Karaoke-Box" (2010) war Wyrypajews Beitrag zur Schauspielhaus-Serie "Die X Gebote".

Schauspielhaus, Mi, Do 20.00 bzw. 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige