Empfohlen Stöger legt nahe

Koenigleopold, jetzt auch auf Albumlänge zu haben

Lexikon | aus FALTER 44/13 vom 30.10.2013

Lukas König und Leo Riegler kommen aus der jungen Wiener Jazzszene (Stichwort: Jazzwerkstatt), als Koenigleopold haben sie aber etwas ganz anderes im Sinn: Hip-Hop mischt das Duo mit Rock, elektronische Tanzmusik mit humoristischen Samples, Synthiepop mit der Lust an der Quertönerei. Der Steirergebell-Verarsche-Blödel-Rap "Kohlhauser" bescherte Koenigleopold bereits einen Hit mit Aufregerpotenzial, jetzt präsentieren die beiden ihr Debütalbum "Eure Armut kotzt mich an" (siehe Rezension im Feuilleton).

Radiokulturhaus, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige