Doris Knecht Selbstversuch

Verstehen wir nicht, ist das ein Witz?

KOLUMNEN | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Der Wintervorsatz, sich heuer systematisch durch den Ottolenghi zu kochen, verhakt sich ungut mit der Tatsache, dass man eigentlich kaum noch zu Abend isst. Und damit, dass einem das überraschend guttut, weil natürlich: Während man in jüngeren Jahren die zuvor eingelöffelten Kalorien allein durchs Aufstehen vom Tisch praktisch wegverbrannt hat, picken die jetzt an einem wie die Jugend von heute im Hotel Mama.

Weil wir gerade davon sprechen: Wie ich kürzlich den Mimis zur Kenntnis gebracht habe, dass ich fix damit rechne, dass sie mit 18, spätestens 19 aus dem Haus sind und sich in hygienisch zweifelhaften WGs von der Lebensweise ihrer spießigen Eltern distanzieren (während ich, nachdem ich die Abend-Bäuerin bei Humboldt gemacht habe, aufs Land ziehen, als Hobby-Landwirtin generalversagen und zum Sozialfall werden kann), wussten sie original nicht einmal, wovon ich spreche: Wie, aus dem Haus, wie meinst du das jetzt, verstehen wir nicht, ist das als Witz gemeint? Jaja, schon gut,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige