Empfohlen Omasta legt nahe

Rare "Erinnerungen an Österreich" aus dem Exil

Lexikon | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Der Journalist Rudolf Stoiber (1925-2013) lebte nach dem Krieg in den Vereinigten Staaten und arbeitete bis 1980 als USA-und Uno-Korrespondent für den heimischen Rundfunk. 1978 entstand dort sein herausragender Interviewfilm "Erinnerungen an Österreich", für den er emigrierte Künstlerinnen und Künstler wie Ernst Krenek, Gina Kaus, Maria Trapp, Frederic Morton, Anna Mahler und Otto Preminger über ihr Verhältnis zu ihrem Geburtsland befragte. Eine Veranstaltung der Österreichischen Exilbibliothek in Kooperation mit Synema, Einführung: Filmemacher Herbert Krill. Literaturhaus, Di 19.00 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige