Ausstellung Tipp

Japankult im Theater: Mandelaugen durch Kajal

Lexikon | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Auf den Weltausstellungen in London, Paris und Wien im 19. Jahrhundert zählte das japanische Kunsthandwerk zu den größten Attraktionen. In die Malerei flossen Elemente der Holzschnittkunst ein, und auch das Theater blieb vom Japan-Fieber nicht unberührt. Die kompakte Schau "Im Rausch der Kirschblüten. Japonismus auf der Bühne" im Theatermuseum führt zu Klassikern wie Puccinis "Madame Butterfly" ebenso wie zu satirischen Operetten wie Paul Mestrozis "Der Mikado von Neu-Titipu", die den Japan-Kult aufs Korn nahmen. Auch das japanische Theater und seine Genres werden mit Masken und Farbholzschnitten präsentiert. Plakate und Programme, Fotos, Reiseberichte von Theatermenschen und Elfenbeinarbeiten runden die Ausstellung ab. NS Österreichisches Theatermuseum, bis 3.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige