Film Retrospektive

Die sechsten Filmtage über "Hunger.Macht.Profite"

MO | Lexikon | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Wachstum ohne Ende? Geht es nach Werner Hilse, oberster Landwirtschaftsfunktionär Niedersachsens, ist Tierschutz weltfremd und Massentierhaltung die einzige gangbare Überlebensstrategie für die Zukunft. "Kleine Bauern, große Bosse" heißt treffend diese NDR-Doku, die Hilse und anderen Lobbyisten der Agrarindustrie auf den Zahn fühlt. Mittlerweile finden die Filmtage "Hunger. Macht. Profite" zum bereits sechsten Mal statt, und mit jedem Jahr werden die dabei diskutierten Themen brisanter: Klimakrise, Land-Grabbing, Nahrungsmittelspekulation usw. So erhellend wie erschreckend: "The Food Speculator", in dem sich Filmer Kees Brouwer als Börsenspekulant versucht, um dem zynischen Zocken mit Getreide, Reis und Zucker auf die Spur zu kommen.

Eröffnung am Do, 14.11., im Top-Kino


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige