Film Neu im Kino

Neulich "Im Weißen Rössl" am Wolfgangsee


MP
Lexikon | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Man kann diesem Film immerhin zugutehalten, dass er nicht (nur) billige Parodie sein will, sondern auch anderweitig Distanz sucht. Denn ohne Sicherheitsabstand von Peter Alexander kann man das "Weiße Rössl" (Regie: Christian Theede) natürlich nicht neu verfilmen. Also erfährt die Berlinerin Ottilie (Diana Amft) an unser statt die heile Welt des Salzkammerguts als Albtraum -der Untertitel "Wehe, du singst!" muss unbedingt ernst genommen werden -, aber natürlich nur, um von der Liebe bekehrt aufzuwachen. Tanz-und Gesangseinlagen geben "Publikumslieblingen" wie Fritz Karl und Gregor Bloéb ausreichend Gelegenheit, an ihrem Status zu feilen. "Liebe ist nichts für Feiglinge", sagt der schöne Otto (Tobias Licht) auf dem Hochsitz. Das "Weiße Rössl" aber auch nicht.

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige