Mobil eben

Wie wir uns bewegen

STADTLEBEN | aus FALTER 45/13 vom 06.11.2013

Gemeindeausflüge

So nennen die ÖBB ihr neues Service, bei dem man aus den unterschiedlichsten Fahrzeugtypen das persönliche Wunschfahrzeug mit Platz für 70 bis 400 Personen auswählen kann. Mit der ganzen Gemeinde geht es dann auf Zugausflug. Je nach Teilnehmeranzahl, Destinationen und Triebwagen kostet der Gemeindeausflug zwischen 3000 und 6000 Euro.

Info: www.oebb.at

Rote Ampeln

Ab 8. November startet eine Kampagne zur Sensibilisierung gegenüber roten Ampeln. Sie ist eine Initiative der Stadt Wien und ihrer vielen Partnerorganisationen, Ziel der Kampagne ist es, den respektvollen und fairen Umgang miteinander im Straßenverkehr zu fördern. In regelmäßigen Treffen werden gemeinsam Ideen und öffentliche Kampagnen für mehr Rücksicht und Umsicht im Straßenverkehr entwickelt.

400 neue Ladestellen

Bis Ende 2015 werden im Großraum Wien zusätzliche 400 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge errichtet. Die Verfügbarkeit von Ladestellen ist der Schlüssel zur rascheren Verbreitung der Elektromobilität. Die Initiative der Bundesregierung sieht vor, dass bis 2020 4,5 Prozent aller Fahrzeuge auf den heimischen Straßen über einen elektrischen Antrieb verfügen sollen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige