Zitiert 

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 46/13 vom 13.11.2013

Josef Cap Nina Horaczeks Artikel über den lukrativen Zweitjob des Ex-Klubchefs wurde breit zitiert. Es berichteten etwa Presse, Kleine Zeitung und ORF. Vor allem Caps Aussage, sein neuer Job sei "durchaus mit Arbeit verbunden“, sorgte für Kritik. Auf Twitter verbreiteten Kritiker ein SPÖ-Wahlplakat, das Caps Worte ziert.

Armin Thurnher Anlässlich der Verleihung des Otto-Brenner-Preises stand der Falter-Herausgeber Usern des Presse-Forums Rede und Antwort. Österreich bezeichnet Thurnher als "wahrscheinlich gemäßigt linkes Land“. Was will der Falter-Chef mit dem Preisgeld machen? Bücher und ein paar "ordentliche Tonträger“ kaufen, meint er. Und vielleicht ein Klavier.

Standard-Album Es sei ein Buch "zum Aktivwerden“ - so urteilte die Wochenendausgabe des Standard über "Wienpop“ von Falter-Redakteur Gerhard Stöger sowie Thomas Mießgang, Florian Obkircher und Walter Gröbchen. Es animiere nicht nur zum Musikhören auf Youtube, so der Standard weiter. Mit "launigen Anekdoten“ entführe es auch in Zeiten, "in denen man sich vor allem in Plattenläden und Clubs wie dem U4, dem Chelsea oder der Blue Box ‚vernetzt‘ hat“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige