Nüchtern betrachtet 

Mit der Himmelstreppe ins Hotel für ältere Paare

Feuilleton | aus FALTER 46/13 vom 13.11.2013

Unlängst schlug meine schwer geschlauchte Frau einen Kurzurlaub vor. "Yeah“, stimmte ich zu und unterbreitete einige Vorschläge, die meiner Frau alle zu abseitig, aufwändig, ausländisch waren: "Gehen wir doch lieber ins Hotel für ältere Paare.“ Auch gut.

Alle Menschen meines Freundes- und Bekanntenkreises waren schon im Hotel für ältere Paare gewesen, manche sogar zu Zeiten, in denen sie noch kein älteres Paar waren. Das Hotel für ältere Paare liegt an der Mariazeller Bahn, die von allen als "idyllisch“ apostrophiert wird und mittlerweile "Himmelstreppe“ heißt. Mit der Himmelstreppe ins Hotel für ältere Paare fahren? Das klang ein bisschen so, als wollte man nach Eastbourne ziehen, jenem Städtchen an der englischen Südküste, das auch als "God’s Waiting Room“ bekannt ist. Ich hatte ein mulmiges Gefühl.

Unter den Selbstverwöhnungsangeboten des Hotels für ältere Paare konnte ich allerdings nichts sonderlich Verdächtiges entdecken: keine "Happy-End-Massage Großes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige