"Eltern leben im Ghetto“

Stadtleben | Interview: Birgit Wittstock | aus FALTER 46/13 vom 13.11.2013

Eva Akkayas Gütesiegel Kiddyspace zeichnet Freiraum für Eltern und Kinder aus

An einem kalten Wintertag stand Marketingexpertin Eva Akkaya mit Kind und Kinderwagen auf der Straße und wusste nicht, wohin - sie wollte sich lediglich ein bisschen aufwärmen und entspannen. Eine Marktlücke war entdeckt: Anfang November hat Akkaya den Verein Kiddyspace gegründet, der Eltern und Kindern mehr Freiraum im öffentlichen Raum schaffen soll.

Falter: Frau Akkaya, was genau ist denn Kiddyspace?

Eva Akkaya: Kiddyspace ist ein Gütesiegel für Betriebe, die eine kindgerechte Infrastruktur anbieten, bei denen Familien herzlich willkommen sind und die gewisse Kriterien erfüllen. Beispielsweise eine Indoor-Kinderspielecke, eine Wickelmöglichkeit, freundliche Servicemitarbeiter, Nichtraucherbereiche; im Gastrobereich Kinderhochstühle und Kinderportionen. Uns ist gesundes Essen sehr wichtig. Es soll nicht nur das übliche Kinderschnitzerl geben, sondern die Kinder sollen die Möglichkeit haben, von allen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige