Schlaglichter auf die kommende Woche, weil die Tage dunkler werden

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 47/13 vom 20.11.2013

Licht ist derzeit nicht nur in der freien Natur Mangelware, sondern oft auch in Gebäuden. Die Diskussion "Tappen wir im Dunkeln?" im Haus der Architektur (HDA) fragt deshalb: Ist Architektur dafür verantwortlich, dass wir genug Tageslicht abbekommen? Am Mittwoch um 18.30 Uhr diskutieren der Designer Stuart A. Veech, der Tageslichtforscher Peter Holzer, der Psychologe Harald Deinsberger-Deinsweger und andere. Moderieren wird Falter-Chef Armin Thurnher.

Kein Licht mehr in seiner Heimat sah der Künstler Mirko Maric, als er mit seiner Familie 1993 vor dem Bosnienkrieg nach Österreich flüchtete. Seit vielen Jahren schon ist er hier im Vorstand der Künstlervereinigung Rhizom tätig, am 21.11. um 18 Uhr wird er bei Rhizom in der Keplerkoje seine Personale "Training/ Ausstellung. Eine, die erfundene wahre Begebenheiten verschlüsseln möchte" eröffnen. Was sagt das Rhizom-Kollektiv über ihn?"Wir lieben seine präzisen wie spontanen Interventionen, seine feinsinnigen Sichtweisen." Eben.

Machtverhältnisse durchleuchten möchten die Ausstellung "Weiße Normen der Macht", die am 20.11. um 19 Uhr im GrazMuseum eröffnet und eine Kooperation mit dem Frauendokumentationszentrum Doku ist, wie auch die Filmtage "Hunger. Macht. Profite", die vom 20.-23.11. im Rechbauerkino Station machen. Das Agrarund Ernährungssystem wird in einem anderen Licht erscheinen.

Wer sich dann noch immer nicht erleuchtet fühlt, dem hilft Alkohol. Nein, Alkohol ist böse! Aber 5/8erl in Ehr 'n kann man sich gönnen, das Quintett reichert das Wienerlied am 21.11. um 20 Uhr in der Grazer Postgarage mit Soul, Jazz und Pop an.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige