Am Apparat  

Herr Biedermann, ist man mit 53 zu alt für den ORF?

Telefonkolumne

Politik | Anruf: Ingrid Brodnig | aus FALTER 47/13 vom 20.11.2013

Die Politik arbeitet daran, dass Menschen nicht mehr so früh in Pension gehen. Der ORF hingegen versucht, Arbeitnehmer jenseits der 50 abzubauen. Wie die Presse berichtet, erhielt sogar die 53-jährige Ö1-Chefin Bettina Roither ein Abschiedsangebot. Dies rechtfertigt Konzernsprecher Martin Biedermann.

Herr Biedermann, warum macht der ORF sogar 53-Jährigen ein Abschiedsangebot?

Das macht der ORF eben nicht. Das ist eine Falschmeldung, Bettina Roither ist 54 und wäre zum Zeitpunkt des Ausscheidens 55. Das ist normal: Fünf Jahre vor dem regulären Pensionsantritt machen wir Mitarbeitern das Angebot, vorzeitig auszuscheiden.

Warum wollen Sie, dass Leute mit 55 gehen? Das ist doch sehr früh, um den Arbeitsmarkt zu verlassen.

Das heißt nicht, dass die den Arbeitsmarkt verlassen. Es gibt viele, die nachher etwas anderes machen - manche schreiben zum Beispiel für den Falter. Ob man das Angebot annimmt oder nicht, ist eine freie Entscheidung.

Sind die älteren Kollegen so teuer, dass sich der Golden Handshake auszahlt?

Erstens ist er nicht golden, zweitens sind sie natürlich teurer als die jüngeren Kollegen. Das liegt auch am Senioritätsprinzip der Kollektivverträge, nicht nur im ORF. Wir müssen beim Personal sparen. Die Alternative wäre, junge Kollegen zu kündigen.

Wie viel kriegt man beim Handshake?

Hängt vom Einkommen ab. Ein Teil des letzten Einkommens wird bis zur Pension gezahlt. So ist es uns gelungen, auf sozial verträgliche Weise mehr als 600 Mitarbeiter abzubauen.

Üben Sie Druck auf die Leute aus?

Nein, tun wir nicht.

Es ist also eine ganz freie Entscheidung und wird auch nicht nahegelegt?

Es wird angeboten und nahegelegt, weil es ja Ziel des Unternehmens ist, Mitarbeiter abzubauen - aber es wird keiner unter Druck gesetzt. Das sehen Sie daran, dass manche das Angebot annehmen und andere eben nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige